Bewaffnete 15-Jährige in der Nacht unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Töging - Den Beamten der Polizei fielen in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwei junge Burschen auf. Bei einer anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass die beiden auch noch bewaffnet waren.

Im Stadtgebiet von Töging fielen einer Streifenbesatzung des Einsatzzuges Traunstein am Sonntag 13. Februar 2011, gegen 03.30 Uhr, zwei auffallend junge Burschen auf. Bei der anschließenden Kontrolle im Bereich der Dortmunder Straße stellten die Beamten fest, dass beide Personen erst 15 Jahre alt waren.

Bei der körperlichen Durchsuchung wurde bei einem der beiden Töginger Schüler ein Teleskopschlagstock und bei dem anderen Burschen ein Springmesser festgestellt. Diese Gegenstände dürfen nach dem Waffengesetz nicht von Personen unter 18 Jahren geführt werden. Auf Nachfrage gaben die Beiden an, sie bräuchten die Bewaffnung, um sich ggf. in der Nacht verteidigen zu können. Auf die Frage, was sie eigentlich weit nach Mitternacht noch auf der Straße zu suchen hätten, gaben sie an, sich mit Freunden getroffen zu haben.

Die Eltern wüssten Bescheid. Als die Polizei kurze Zeit später an den elterlichen Wohnungen vorstellig wurde, um die Sprösslinge abzuliefern, stellte sich heraus, dass die Eltern annahmen, die Kinder würden in ihren Zimmern schlafen. Zur Standpauke der Eltern erhalten beide Minderjährige eine Anzeige nach dem Waffengesetz.

Pressemitteilung des Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser