Polizei Burghausen stoppt Promillefahrt

Nach „geringer Menge Bier“ - Mann (32) alkoholisiert aus dem Verkehr gezogen

Burghausen - Ein 32-Jähriger wurde am Sonntagabend von der Polizei Burghausen einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dort gab der Fahrer an, nur wenige Mengen Bier getrunken zu haben. Doch wie sich heraussellt waren es dann doch als nur ein oder zwei Bier.

Die Meldung der Polizeiinspektion Burghausen im Wortlaut:


Am Sonntag, den 6. Dezember, gegen 20.20 Uhr, wurde ein 32-jähriger Kirchweidacher, der mit seinem BMW auf der Robert-Koch-Straße unterwegs war, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dieser gab den Genuss geringer Mengen Bier zu.

Ein daraufhin durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Der Fahrzeuglenker muss wegen einer Ordnungswidrigkeit mit einem empfindlichen Bußgeld sowie einem Monat Fahrverbot rechnen.

Die Meldung der Polizei Burghausen

Rubriklistenbild: © Uli Deck

Kommentare