Polizei bittet in Garching an der Alz um Hinweise

Plötzlich fing er an zu krampfen: Hund in Garten vergiftet

Garching an der Alz - In der Theresienstraße war am Freitag (13. März) ein Hund unbeaufsichtigt im Garten. Als er wieder ins Haus ging, fing er plötzlich an zu krampfen.

Pressemeldung im Wortlaut:


Am 13.03.2020, im Zeitraum von 16 Uhr bis 16.30 Uhr, befand sich der Hund eines Anwohners in der Theresienstraße in Garching an der Alz unbeaufsichtigt im Garten des Hauses. Als er wieder zurück ins Haus ging, bemerkte der Eigentümer, dass sich der Hund nur noch unkontrolliert bewegen konnte und anfing zu krampfen. 

Bei einer Untersuchung in einer Tierarztpraxis konnte festgestellt werden, dass der Hund mit einer blauen Substanz, vermutlich Blaukorn, vergiftet worden war.


Die Polizei Altötting bittet unter der Telefonnummer: 08671/9644-0 um sachdienliche Hinweise.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © picture alliance / Florian Schuh

Kommentare