Auto stößt gegen Telefonmast

Zangberg - Aufgrund eines Fahrfehlers kam ein 49-jähriger Opel-Fahrer mit seinem Pkw ins Schleudern und stieß gegen einen Telefonmast. Der Fahrer blieb unverletzt.

Ein 49-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Neumarkt-St. Veit befuhr am 14. Juni gegen 7.35 Uhr mit einem Pkw Opel die Staatsstraße 2091. In einer scharfen Rechtskurve geriet er aufgrund eines Fahrfehlers zu weit nach links. Er steuerte gegen und geriet dadurch ins Schleudern. Der Opel stieß mit dem Fahrzeugheck gegen einen Telefonmasten, welcher abbrach und umfiel.

Der Lenker des Opel war alleine im Fahrzeug und angeschnallt; er blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Telefonleitung riß nicht ab, hing aber in die Fahrbahn hinein, so dass sie bis zum Eintreffen der Telekom-Verantwortlichen durch die Feuerwehr Zangberg beseitigt worden ist. Am Pkw entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. Der Schaden am Telefonmasten beträgt zirka 500 Euro.

Pressemeldung Polizei Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser