Unfall in Burgkirchen

Betrunkener (57) stürzt auf steiler Straße mit Radl schwer

Burgkirchen an der Alz/Perach - Am Sonntagnachmittag kam im Kreis Altötting gleich zu zwei schweren Unfällen mit Radfahrern.

Radfahrer stürzt mit 1,5 Promille bei Burgkirchen 

Am Sonntag gegen 17.15 Uhr, fuhr ein 57-jähriger Radfahrer aus Tittmoning nach einem Radausflug von der Hofdult in Altötting nach Hause. In Burgkirchen-Gendorf fuhr er den Radweg von der Staatsstraße 2107 den Berg mit einem Gefälle von 12 Prozent hinab in Richtung Gendorf. 

Vermutlich auf Grund seiner Alkoholisierung (festgestellter Wert: rund 1,5 Promille) und da der Schnellspanner am Hinterrad nicht richtig festgezogen war, kam er ins Straucheln und stürzte. Dabei verletzte er sich leicht und kam ins Kreisklinikum Altötting. Wegen seiner Alkoholisierung wurde eine Blutentnahme veranlasst. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

12-Jähriger fährt Fußgänger bei Perach um 

Ebenfalls am Sonntag gegen 17.15 Uhr, fuhr ein 12-jähriger Junge mit seinem Fahrrad auf dem Fuß-und Fahrradweg, Höhe Badesee beziehungsweise Wasserwachthaus, bergab und übersah einen 46-jährigen Fußgänger, der gerade vom Fußweg zum Treppenaufgang gehen wollte. 

Der Fußgänger wurde vom Radfahrer erfasst. Beide kamen dadurch zu Sturz. Der 46-jährige wurde dabei leicht verletzt. Mit dem Rettungsdienst kam er ins Kreisklinikum Altötting.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © spa/PicMonkey

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser