Pannenfahrzeug angefahren und geflüchtet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Aufgrund eines Motorschadens musste ein 45-Jähriger sein Auto auf der Straße stehen lassen. Trotz eingeschalteten Blinklichts fuhr ihm ein 37-Jähriger in den Wagen und flüchtete.

Am 16.12.10 gegen 23.15 Uhr wollte ein 45-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Mühldorf mit einem Pkw Mazda über die Innbrücke stadtauswärts fahren, als sein Fahrzeug wegen eines Motorschadens liegenblieb. Er ließ das Fahrzeug mit eingeschalteter Warnblinkanlage auf der Brücke stehen und ging zum Telefonieren in eine nahegelegene Gaststätte weg. Die Straßenbeleuchtung war eingeschaltet.

Als der Mann bereits nicht mehr im Bereich der Brücke war, fuhr ein 37-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Burghausen mit einem Pkw Opel ebenfalls stadtauswärts. Der Opel stieß mit dem rechten vorderen Fahrzeugeck gegen die linke Heckseite des Mazda und setzte seine Fahrt unvermindert fort. Dies wurde durch zwei entgegenkommende Verkehrsteilnehmer beobachtet. Sie vergewisserten sich kurz, ob im Mazda jemand sitzt und verfolgten dann den Opel. Kurz vor Erreichen der Stadtgrenze schlossen sie zum Opel auf und gaben ihm Lichtzeichen, der Opel-Fahrer hielt aber erst in Ehring bei der dortigen Bushaltestelle an. Zusammen konnten sie den anfänglich widerstrebenden Opel-Fahrer dazu bewegen, mit ihnen zur Unfallstelle zurückzukehren. Dort war auch mittlerweile der Mazda-Fahrer wieder an seinem Auto eingetroffen und hatte die Beschädigung noch nicht bemerkt. Gegenüber der alarmierten Polizeistreife gab der Opel-Fahrer an, das Pannenfahrzeug nicht gesehen zu haben.

Da bei ihm der Verdacht auf Alkoholgenuß festgestellt wurde, machte der Mann freiwillig einen Alkotest. Dieser ergab einen Atemalkoholwert von über 1,8 Promille. Im Krankenhaus mußte er schließlich eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Der Führerschein des Opel-Fahrers wurde sichergestellt. Wegen Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und des unerlaubten Entfernens vom Unfallort wird nun gegen ihn ermittelt.

Pressemitteilung Polizei Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser