Paketdienstfahrer verprügelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Haag -  Ein Paketdienstfahrer wollte nur ein Päckchen abliefern. Aus Angst vor dem Hund des Besitzers blieb er im Auto und hupte. Der agressive Anwesenbesitzer schlug ihn später brutal zusammen.

Gestern Nachmittag wollte ein Paketdienstfahrer bei einem Haager Anwesen ein Päckchen abliefern. Da er dort schon öfters geliefert hatte und wusste, dass der Besitzer einen „wachsamen Rottweiler“ hält, hielt er im Hof an, blieb im Fahrzeug sitzen und hupte um die Bewohner auf sich aufmerksam zu machen.

Der Anwesenbesitzer kam daraufhin aus dem Haus, schlug mehrmals mit Füßen und Fäusten auf das Fahrzeug ein. Zu guter Letzt versetzte er dem Beifahrer noch zwei Faustschläge ins Gesicht. Der Grund für dieses Verhalten ist bislang noch ungeklärt.

Die beiden Paktetdienstmitarbeiter kamen daraufhin zur Polizeistation Haag i. OB. Als die Beamten den rabiaten Hausbesitzer zur Rede stellen wollten, war dieser bereits mit dem Auto weggefahren. Helfen wird ihm das nicht viel, Anzeige wird trotzdem gegen ihn erstattet.

Ob das Paket trotzdem ausgeliefert wurde, entzieht sich unserer Kenntnis.

Pressemitteilung Polizeistation Haag in Oberbayern

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser