Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei Obertaufkirchen auf der A94

Überladung um 2100 Kilo: Autobahnpolizei Mühldorf stoppt Auto mit Anhänger

Am Freitag (28. Mai) stoppte die Polizei auf Verdacht des Übergewichts ein Anhängergespann. Die Beamten sollten Recht behalten.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Obertaufkirchen/Schwindegg/A94 - Am Freitag (28. Mai) befuhr ein 61-jähriger Niederbergkirchner mit einem Gespann aus VW Transporter und einem Anhänger die A94 in Richtung Passau. An der Anschlussstelle Schwindegg wurde er durch Beamte der Autobahnpolizeistation Mühldorf einer Kontrolle unterzogen. Auf dem Anhänger mit 3500 Kilogramm zulässigem Gesamtgewicht wurde eine nicht ausreichend gesicherte Metallmaschine transportiert.

Aufgrund des Verdachts einer Überladung wurde eine Wiegung durchgeführt. Diese ergab eine Überladung um 2100 Kilogramm, beziehungsweise 60 Prozent, weshalb die Weiterfahrt mit dem Gespannt untersagt wurde. Den Niederbergkirchner erwarten wegen der massiven Überschreitung des zulässigen Gewichts ein erhebliches Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.

Pressebericht Autobahnpolizeistation Mühldorf

Rubriklistenbild: © Bernd Wüstneck/dpa

Kommentare