Unfallflucht bei Oberneukirchen

75-Jährige verpasst Polizeifahrzeug "Spiegelstreifer"

Oberneukirchen - Eine 75-jährige verursachte in der Sonntagnacht einen Unfall mit einem zivilen Polizeifahrzeug. Ihr Fluchtversuch wurde rasch gestoppt.

Am Sonntag, den 15. November ereignete sich gegen 21.50 Uhr In Oberneukirchen ein leichter Verkehrsunfall, in welchen auch ein ziviles Polizeifahrzeug verwickelt war, der für die Unfallverursacherin womöglich weitreichende Folgen haben dürfte.

Die 75 Jahre alte Fahrerin aus Landkreis Mühldorf war mit ihrem Pkw in Richtung Mühldorf unterwegs. Sie folgte in Oberneukirchen der Staatsstraße 2355, welche bei der Kirche in einer scharfen Rechtskurve verläuft. Im Auslauf der Kurve kam die Frau zu weit nach links über die Fahrbahnmitte. An dieser Stelle kam ihr in diesem Moment ein ziviles Polizeifahrzeug entgegen. Der fahrende Beamte erkannt die Situation frühzeitig und konnte rechtzeitig am äußersten Fahrbahnrand anhalten und hierdurch einen Frontalzusammenstoß verhindern.

Ein Zusammenstoß mit den beiden linken Außenspiegeln fand jedoch statt, woraufhin die 75-Jährige kurz abbremste, dann aber die Fahrt fortsetzte. Der Polizeibeamte konnte nach einem Wendemanöver auf die Unfallgegnerin aufschließen und diese in Unterflossing anhalten. Hier wurde die Frau durch eine Unterstützungsstreife der PI Mühldorf kontrolliert. Da verschiedene Anzeichen für Alkoholkonsum bei der Autofahrerin festgestellt wurden, wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt.

Ihren Pkw musste die Frau stehen lassen und sie erwarten nun Anzeigen wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Der verfolgende Beamte stellte während der Fahrt von Oberneukirchen bis Unterflossing fest, dass die Fahrzeugführerin starke Schlangenlinien fuhr. Deshalb werden mögliche Zeugen und insbesondere zwei Verkehrsteilnehmer, welche zur genannten Zeit in Richtung Oberneukirchen unterwegs waren und durch die Frau bzw. einen Mazda möglicherweise behindert oder gefährdet wurden, gebeten, sich unter 08631/3673-0 bei der Polizei Mühldorf a.Inn zu melden.

Quelle: Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser