+++ Eilmeldung +++

Sie wollte nach Bayern

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 

Vorsicht in Oberbergkirchen

Aufdringliche Scherenschleifer unterwegs

Oberbergkirchen - Am 27. Oktober waren aufdringliche "Scherenschleifer" unterwegs. Sie versuchen bei landwirtschaftlichen Betrieben Aufträge zu erschleichen und lassen sich kaum abwimmeln.

Wie bei der Polizeiinspektion Mühldorf bekannt wurde, traten am 27. Oktober im Bereich, Oberbergkirchen aufdringliche „Scherenschleifer“ auf. Diese fragten nach Messern, Scheren oder ähnlichen Dingen, welche sie gegen einen meist später zu vereinbarenden Tarif schleifen möchten. Zumeist sind diese Tarife jedoch deutlich überteuert. Die Preisvorstellungen lag diesmal bei circa drei Euro pro Zentimeter. Oft versuchen sie bei landwirtschaftlichen Betrieben Aufträge zu erhalten und lassen sich nur schwer abwimmeln. Die Polizei Mühldorf rät, sich nicht auf solche Geschäfte einzulassen oder zumindest vorher einen Preis zu vereinbaren und diese Vereinbarung auch schriftlich festzuhalten. Da meist auch das Ergebnis der ausgeführten Arbeiten mangelhaft ist, sollte von solchen Haustürgeschäften generell Abstand genommen werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser