Nüchterner Beifahrer überlässt Betrunkenem das Steuer

Haag - Warum nicht gleich so? Nachdem einem sturzbetrunkenen 27-jährigen Ungar der Führerschein entzogen wurde, musste ein nüchterner Beifahrer die Fahrt fortsetzen.

Am Sonntag gegen 2.50 Uhr wurde in der Enzensberger Straße in Haag ein Pkw Peugeot mit ungarischer Zulassung einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Pkw war den Beamten aufgefallen, weil er einerseits Kurven „geschnitten“ und andererseits gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen hatte.

Bei der Kontrolle fiel dann sehr schnell auf, dass der Fahrer, ein 27-jähriger Ungar, erheblich unter Alkolholeinfluß stand. Vor Ort war der Mann nicht in der Lage, einen Atemalkoholtest abzugeben. Der Führerschein des Mannes wurde zur Eintragung eines Sperrvermerks (womit ihm Fahrten in Deutschland verboten werden) sichergestellt.

Außerdem wurde eine Geldstrafe in Form einer Sicherheitsleistung von der Staatsanwaltschaft festgesetzt. Die drei Mitfahrer konnten ihre Heimfahrt in Richtung Rosenheim dann glücklicherweise fortsetzten, weil ein Mitfahrer noch nüchtern war und einen Führerschein hatte. Die vier hatten zuvor das Haager Volksfest besucht.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser