Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aggressiver Betrunkener beleidigt Polizeibeamte

Gefährliche Autofahrt in Niedertaufkirchen gestoppt

Am 20. Juni wurde die Polizei auf einen offensichtlich betrunkenen Autofahrer aufmerksam gemacht, der in Schlangenlinien fuhr. Der 33-Jährige wehrte sich und wurde den Beamten gegenüber aggressiv, ebenso wie seine Mitfahrer. Gegen sie wird nun wegen Beleidigung ermittelt.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Niedertaufkirchen - Der Polizei Mühldorf wurde in den frühen Sonntagabendstunden (20. Juni) gegen 20.15 Uhr ein litauisches Auto der Marke Honda mitgeteilt, welcher die B299 Richtung Stetten in auffälligen Schlangenlinien befährt.

Verkehrsteilnehmer, welche durch das Fahrverhalten des Fahrers gefährdet wurden, werden deshalb dringend gebeten sich bei der Polizei Mühldorf unter 08631/36730 zu melden.

Im Zuge der ersten Ermittlungen vor Ort durch Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf erhärtete sich der Verdacht auf einen 33-jährigen Töginger. Da Anzeichen auf Alkohol vorhanden waren, wurde bei dem Töginger eine Blutentnahme im Krankenhaus Mühldorf angeordnet.

Da sich der 33-Jährige hierüber nicht erfreut zeigte und er immer aggressiver wurde, musste er gefesselt werden.

Anwesende Bekannte des Tögingers zeigten sich mit den Maßnahmen gegen ihren Freund nicht einverstanden und mischten sich lautstark in das Geschehen. Hierbei wurden die eingesetzten Polizeibeamten von zwei Männern aus Niedertaufkirchen, 36 und 42 Jahre alt, auf aggressive Weise beleidigt.

Den beiden litauischen Staatsangehörigen wurde auch zum Verhängnis, dass Teile ihrer massiven Beleidigungen auf der Bodycam aufgezeichnet wurden und somit als Beweismittel zusätzlich zu den Angaben der Beamten zur Verfügung stehen.

Gegen beide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung eingeleitet. Bei dem 33-Jährigen wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Mühldorf durchgeführt. Er wurde wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs zur Anzeige gebracht.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare