Tier rannte in Neuötting gegen Fahrzeug

Wildschwein wird von einem Auto zum anderen geschleudert

Neuötting - Am Montag, gegen 17 Uhr, befuhr ein 50-jähriger Emmertinger die St2108 von der Wegscheid in Richtung Emmerting. Hierbei lief ihm ein Wildschwein, welches die Straße kreuzte, in den hinteren rechten Reifen seines Autos.

Dieser wurde dadurch regelrecht aufgeschlitzt und die hintere Fahrzeugseite eingedrückt. Das Wildschwein wurde durch den Aufprall über die Straße geschleudert und kollidierte dort mit der linken Fahrzeugseite eines heranfahrenden 77-jährigen Burghausers. Alle Personen blieben unverletzt. 

An den Fahrzeugen entstand erheblicher Schaden in Höhe von etwa 6.000 Euro und beide waren nicht mehr fahrbereit. Das Wildschwein wurde durch den Unfall getötet, der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Mit Ende der Jahreszeit steigt wieder das Risiko von Wildwechsel auf den Straßen. Es wird daher um erhöhte Vorsicht und eine angepasste Fahrweise gebeten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © pa/obs/HUK-COBURG

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser