Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall auf der A94 bei Neuötting

Mann (34) verliert Kontrolle über Auto und kracht mehrmals gegen Leitplanke

Auf der A94 bei Neuötting ereignete sich am Montagmorgen (30. August) ein Verkehrsunfall. Fahrer und Beifahrerin kamen mit dem Schrecken davon.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am Montag, 30. August, gegen 6.30 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Sachschaden der BAB 94 in Fahrtrichtung Passau.

Ein 34-Jähriger, mit Wohnsitz in der Schweiz, verlor aufgrund Aquaplanings die Kontrolle über seinen Pkw und kollidierte mehrmals mit der Leitplanke. Der Pkw kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Sowohl der Fahrer, wie auch seinen Beifahrerin, blieben unverletzt.

Am Pkw wurde die komplette Front eigedrückt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 7000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschlepper von der Autobahn verbracht werden. Der Sachschaden an der Leitplanke beträgt ca. 4000 Euro.

Die Feuerwehren aus Neuötting und Reischach sicherten die Unfallstelle ab. Die Autobahnmeisterei Ampfing reinigte die Fahrbahn. Die Autobahn war für ca. 1,5 Stunden nur auf der rechten Fahrspur befahrbar. 

Der Unfall wurde durch Beamte der Autobahnpolizeistation Mühldorf aufgenommen. Der Fahrer aus der Schweiz musste das zu erwartende Bußgeld vor Ort noch bezahlen.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Mühldorf

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder / dpa

Kommentare