Kiffer gestoppt

Kifferrunde am Inndamm beendet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neuötting - Nachdem eine Gruppe von vier jungen Männern von der Polizei angesprochen wurde, warf einer der Personen ein Tütchen in den Inn. Der Inhalt war interessant.

Am 08. September gegen 18.05 Uhr sollten vier männliche Personen im Bereich des Inndamms in Neuötting durch eine Streifenbesatzung des Einsatzzuges Traunstein einer Personenkontrolle unterzogen werden. Nachdem die Personengruppe angesprochen wurde, warf ein Heranwachsender aus der Gruppe ein Druckverschlusstütchen mit grünem Inhalt in den Inn.

Etwa 100 Meter flussabwärts konnte das Druckverschlusstütchen schließlich unter Zuhilfenahme eines am Ufer befindlichen Astes aus dem Inn gefischt werden. In dem Tütchen befand sich eine Kleinmenge Marihuana, welches sichergestellt wurde.

Im Laufe der weiteren Ermittlungen stellte sich schließlich heraus, dass die vier Heranwachsenden am sonnigen Inndamm im Begriff waren, neben alkoholischen Getränken auch Marihuana zu konsumieren. Dies konnte durch die Streifenbesatzung unterbunden werden.

Der 22-jährige Altöttinger muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten. Es erfolgt zudem eine Mitteilung an die Führerscheinstelle; neben dem 22-Jährigen werden auch die Personalien seiner Begleiter der Führerscheinstelle gemeldet.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd/ Operative Ergänzungsdienste Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser