Auf der A94 bei Neuötting

Schleierfahnder stellen Betrüger aus Köln

Neuötting - Am Montag zogen die Beamten der Polizei auf der A94 einen Opel mit bulgarischem Kennzeichen aus dem Verkehr. Bei der Kontrolle wurde klar, der Beifahrer wird von der Staatsanwaltschaft Köln gesucht.

Am Montagvormittag erregte ein bulgarischer Opel Zafira die Aufmerksamkeit der Burghauser Schleierfahnder. Sie setzten ihm nach und zogen den Wagen an der A94 Anschlussstelle Neuötting-Ost aus dem laufenden Verkehr. 

Die Überprüfung der Insassen führte auch prompt zu einem Fahndungstreffer: der Beifahrer, ein 36-jähriger bulgarischer Staatsbürger, war von der Staatsanwaltschaft Köln wegen Betrugs zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben gewesen.Im Rahmen der Beschuldigtenvernehmung rückte der gesuchte Bulgare dann doch noch mit einer gültigen deutschen Wohnadresse heraus. Die Schleierfahnder übermittelten die Daten an die Justiz in Köln und gaben damit dem Verfahren gegen den Bulgaren einen deutlichen Schub.

Pressemeldung Polizeistation Fahndung Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser