Unfallflucht in Neuötting

Betrunkener Pkw-Lenker flüchtet zu Fuß nach Crash in die Leitplanke

Neuötting - Ein Zeuge beobachtete einen Verkehrsunfall, bei dem ein 38-jähriger Neuöttinger betrunken in eine Leitplanke schleuderte. Da der Pkw nicht mehr fahrbereit war, flüchtete der Mann zu Fuß.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am 9. Januar, gegen 19.25 Uhr konnte ein Zeuge beobachten, wie ein Pkw von Neuötting kommend in Richtung Oberholzhausen fuhr und dort nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw blieb so an der dortigen Leitplanke hängen, dass eine Weiterfahrt nicht möglich war. Der Fahrer verließ zu Fuß das Fahrzeug in Richtung Neuötting. Laut dem Zeugen soll dieser alkoholisiert gewesen sein. Der Tatverdacht fiel auf einen 38-jährigen Neuöttinger, welcher alkoholisiert in seiner Wohnung angetroffen werden konnte. Bei diesem wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Altötting durchgeführt. Des Weiteren wurden in dem Pkw Spuren genommen um die Tätereigenschaft im Nachgang erhärten zu können. 

Der Sachschaden fiel mit geschätzt 2.000 Euro glücklicherweise verhältnismäßig klein aus.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © (c) dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT