Dominoeffekt bei Auffahrunfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neuötting - Durch die Wucht eines Auffahrunfalls wurden wie beim Domino noch weitere Autos aufeinander geschoben und Personen leicht verletzt.

Am Dienstag, 30 April, gegen 15.30 Uhr, fuhr ein 26-jähriger Autofahrer auf der Bahnhofstraße stadtauswärts. Auf Höhe der Innbrücke bemerkte er durch Unachtsamkeit zu spät das vor ihm befindliche Auto einer 52-jährigen und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Pkw der 52-jährigen noch auf den davor befindlichen Pkw eines 60-jährigen geschoben. Bei dem Verkehrsunfall wurde die 52-jährige sowie die 64-jährige Beifahrerin im Pkw des 60-jährigen leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 10.500 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser