Zu schnell bei starkem Regen

49-Jähriger stürzt mit Sattelzug Böschung hinab

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neuötting - Bei starkem Regen ist ein ukrainischer Sattelzug am Donnerstag zu schnell gewesen und von der Straße abgekommen. Und die Polizisten entdecken noch etwas anderes, das an dem Lkw nicht stimmt.

Am Donnerstag, gegen 18.45 Uhr, fuhr ein 49-Jähriger mit einer Sattelzugmaschine ohne Auflieger aus der Ukraine auf der Bundesstraße B588 von Eggenfelden kommend in Richtung Neuötting.

Am Beginn des Fuchsberges kurz vor Reischach geriet er vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit bei starkem Regen rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinunter, stürzte um und kam schließlich auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen.

Der Fahrer konnte sich selbst aus seinem Fahrzeug befreien und wurde nicht verletzt. An seiner Sattelzugmaschine dürfte Totalschaden in Höhe von zirka 20.000 Euro entstanden sein.

Die B588 war zur Bergung des Fahrzeuges etwa eine Stunde lang gesperrt. Die Freiwilligen Feuerwehrn Endlkirchen und Reischach waren zur Verkehrslenkung und Absicherung der Unfallstelle im Einsatz.

An der Sattelzugmaschine waren falsche Kennzeichen angebracht, weshalb nun wegen Kennzeichenmissbrauchs ermittelt wird.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © fahrzeugbilder.de/dpa collage

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser