Polizeibeamte erwischen Verkehrssünder

Handy am Ohr und tiefer gelegt ohne TÜV-Genehmigung

Neumarkt-St. Veit/Lohkirchen - Gestern Vormittag wurden durch Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn allgemeine Verkehrskontrollen im fließenden Verkehr durchgeführt.

In Lohkirchen stellen die Polizisten bei einem Wagen mit polnischen Kennzeichen fest, dass er für die Tieferlegung des Fahrzeuges keine TÜV-Genehmigung vorweisen konnte. Die Verkehrssicherheit war hierdurch wesentlich beeinträchtigt.

Es wird eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige nach der Straßenverkehrszulassungsordnung erstellt. Der 29-jährige polnische Autofahrer muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 90 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Schon lange verboten: Handy am Steuer

Kurze Zeit später wurde ein Autofahrer aus Neumarkt dabei beobachtet, wie er während der Fahrt mit seinem Wagen sein Mobiltelefon an sein linkes Ohr hielt und telefonierte.

Auch gegen ihn wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Der Bußgeldkatalog sieht hierfür 60 Euro und einen Punkt in Flensburg vor.

Pressemitteilung Polizei Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser