Am Dienstag bei Neumarkt-St. Veit

Opel und Porsche prallen zusammen - Unfallflucht endet in Straßengraben

Neumarkt-St. Veit - Zuerst prallte der Opel eines 69-Jährigen gegen einen Porsche. Der Unfallverursacher flüchtete, doch blieb später in einem Straßengraben hängen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Dienstagabend, den 7. Januar, kam es im Kreisverkehr von der B299 zur Landshuter Straße zu einem Vorfahrtsunfall. Ein 69-jähriger Neumarkter fuhr mit seinem Opel von Richtung Mühldorf kommend in den Kreisverkehr ein und übersah hierbei den vorfahrtsbevorrechtigten Porsche eines 51-jährigen Egglkofeners.

Nach dem erfolgten Zusammenstoß der Fahrzeuge kam der Opel im Kreisverkehr noch leicht von der Fahrbahn ab und fuhr einen Leitpfosten um. Der Opelfahrer flüchtete anschließend weiter in Richtung Egglkofen, ohne sich um den von ihm verursachten Verkehrsunfall zu kümmern. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Gesamtschaden von etwa 8.000 Euro. 

Im weiteren Verlauf wollte der Opelfahrer in Feichten nach links abbiegen. Hierbei verfehlte er die Einfahrt aber um einige Meter, überfuhr einen Randstein und blieb mit der Fahrzeugfront im Straßengraben hängen. Nachdem das Fahrzeugheck aber noch in die Bundesstraße ragte musste die Unfallstelle einseitig von der Feuerwehr Feichten abgesichert und der Verkehr geregelt werden.

Gegen den Opelfahrer konnte ermittelt werden und gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT