Nächtlicher Dieb auf Münzgeld spezialisiert

Haag - Mit Hilfe eines 55-jährigen Hausbesitzers konnte die Polizei nun einen Wiederholungstäter ermitteln. Ein 15-jähriger Schüler hat mehrmals große Mengen von Münzgeld gestohlen. 

Nicht schlecht staunte ein 55-jähriger Hausbesitzer in der Zeno-Kern-Straße, als er letzte Woche um 5 Uhr aufstand und sich in seinem Haus einer fremden Person gegenüber sah, die sich im Obergeschoß seines Hauses aufhielt. Als die unbekannte Person den Hausbesitzer bemerkte, rannte sie sofort davon.

Der Hausbesitzer konnte bei einer Nachschau zwar keine Aufbruchsspuren feststellen, jedoch war ihm in der Vergangenheit schon einmal eine nicht unbeträchtliche Summe Münzgeld abhanden gekommen, dessen Verschwinden er sich aber nicht erklären konnte.

Im Zuge intensiver polizeilicher Ermittlungen konnte nun als Täter ein 15-jähriger Schüler aus Haag ermittelt werden, der in der Vergangenheit bereits drei mal unbemerkt über ein Kellerfenster in das Haus eingedrungen war. Jedes Mal hatte er dabei größere Mengen Münzgeld erbeutet, welches der geschädigte Hausbesitzer gesammelt hatte. Das Geld ließ sich der Täter dann jeweils in einer Bank umwechseln und gab es dann seinen Angaben nach für Kleidung, Essen und Getränke aus.

Nach dem vierten Einschleichdiebstahl wurde er nun ermittelt. Gegen ihn wird nun Strafanzeige wegen wiederholten Wohnungseinbruchdiebstahls erstattet. Insgesamt hatte der Täter bei seinen Diebestouren mehrere Tausend Euro Bargeld erbeutet.

Pressemeldung PI Haag

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser