Messer-Attacke: Zeugen gesucht!

Waldkraiburg - Die Kripo Mühldorf bittet die Bürger um Mithilfe. Nach einem brutalen Messer-Angriff auf einen 26-Jährigen werden nicht nur zwei junge Frauen als Zeugen gesucht.

Ein 26-jähriger Mann wurde in der Nacht zum Sonntag, 6. März, mit mehreren oberflächlichen Stichverletzungen an den Extremitäten ins Krankenhaus eingeliefert. Das Opfer gab an, von mindestens zwei ihm unbekannten Männern angegriffen worden zu sein. Nähere Angaben konnte er aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung nicht machen.

Der Waldkraiburger war kurz nach Mitternacht in der Kirchenstraße von einer Polizeistreife aufgegriffen worden, nachdem er dort gegen Haustüren getreten hatte und Anwohner daraufhin die Polizei alarmiert hatten. Da er ganz offensichtlich verletzt war, wurde er vom hinzugezogenen Rettungsdienst erstversorgt und in das Krankenhaus eingeliefert. Dort wurden mehrere nicht lebensbedrohliche Stichverletzungen an Armen und Beinen festgestellt.

Den Beamten gegenüber gab der 26-Jährige an, zuvor auf dem Nachhauseweg von mehreren Unbekannten von hinten angegriffen, geschlagen und mit einem Messer verletzt worden zu sein. Es war ihm nicht möglich eine Beschreibung der Täter abzugeben. Sofort eingeleitete umfangreiche Recherchen der Polizei verliefen in der Nacht ohne Erfolg. Aufgrund der Alkoholisierung des Opfers konnte erst Stunden später eine detailliertere Vernehmung durchgeführt werden. Hierbei gab der 26- Jährige an, seine Geldbörse zu vermissen. Diese wurde am nächsten Tag von einem Passanten in der Nähe aufgefunden und abgegeben. Ob Bargeld fehlt, ist unklar. Nach bisherigen Ermittlungen der Kripo Mühldorf dürfte der 26-Jährige zu der Zeit, als er an die Haustüren getreten hatte, einen verbalen Disput mit einer jungen Frau gehabt haben. Diese war mit einer weiteren jungen Frau in der Nähe auf einer Parkbank gesessen.

Die Kripo Mühldorf bittet die Bevölkerung um Mithilfe:

Wer hat in der Nacht zum Sonntag gegen Mitternacht im Bereich Sartrouvilleplatz/Stadtplatz/Kirchenstraße Beobachtungen gemacht hat, die mit dem Geschehen in Zusammenhang stehen könnten?

Wer kann sonst etwas dazu sagen?

Die zwei jungen Frauen werden dringend gebeten, sich als Zeugen zu melden.

Hinweise bitte an folgende Telefonnummern: 08631 / 3673-0 (Kripo Mühldorf) und 08638 / 9447-0 (PI Waldkraiburg).

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser