Nach Gegensteuern überschlagen

+

Ampfing - Zu weit nach links fuhr ein Kirchdorfer an Ostermontag auf der A94 - und kam dabei letztlich ins Schleudern. Der Wagen überschlug sich und krachte an ein Verkehrszeichen.

Am Montag, 25. April,  fuhr ein 40-jähriger Mann aus Kirchdorf am Inn um 19.30 Uhr mit seinem Opel auf der A94 von Altötting in Richtung München. Nach eigenen Angaben kam er dabei mit seinem Fahrzeug zu weit nach links.

Beim Gegenlenken übersteuerte er sein Fahrzeug und kam ins Schleudern. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit seinem Pkw. Das Fahrzeug kam an einem Verkehrszeichen zum Stehen und verbog dieses. Der Fahrer zog sich mittelschwere Verletzungen zu. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Der Schaden am Pkw beträgt ca. 2500 Euro. Der Schaden am Verkehrszeichen beträgt ca. 500 Euro.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser