Rongo auf Entdeckungsreise

Dorfen - Als die Münchnerin zu ihrem Auto zurückkam, war ihr Hund "Rongo" plötzlich weg. Er war irgendwie aus dem Pkw ausgebüchst und saß seelenruhig vor dem Supermarkt.

Am Montag, gegen 21.00 Uhr meldete eine Münchnerin, dass sie soeben beim Entladen ihres Pkw in München festgestellt hatte, dass ihr Hund nicht mehr im Kofferraum war. Sie gab an, dass sie kurz vor Ladenschluss beim Aldi in Dorfen eingekaufte und den Hund währenddessen im Auto gelassen hatte. Er musste jedoch in dieser Zeit irgendwie das Auto verlassen haben.

Umgehend wurde eine Streifenbesatzung zum Aldi beordert. Dort saß der schwarze 11-jährige Schäferhund „Rongo“ vor dem Eingang und wartete geduldig. Die besorgte Münchnerin wurde umgehend verständigt und machte sich erleichtert auf die Rückfahrt nach Dorfen.

Da der Hund weder Halsband noch Leine hatte, musste zunächst die Frau eines der eingesetzten Beamten mit adäquatem Fahrzeug und dementsprechendem Equipment verständigt werden.

Nachdem der Hund mit Leckerlis und Wasser versorgt war, durfte Rongo in deren Fahrzeug dann mit zur Polizeiinspektion fahren. Kurze Zeit später konnte der sichtlich erleichterte Rongo an seinen Besitzern übergeben werden, denen auch ein „Stein vom Herzen“ fiel.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Dorfen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser