Mühldorferin bei Verkehrsunfall getötet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Polling - Eine 28-Jährige verstarb am Mittwochnachmittag auf der Staatsstraße 2550 noch an der Unfallstelle. Sie war auf die Gegenfahrbahn gekommen. Die Polizeimeldung:

Mehr Informationen und Fotos:

Hondafahrerin stirbt bei tragischen Unfall

Am Mittwoch, den 16.Januar, gegen 15.05 Uhr, fuhr eine 28-Jährige aus Mühldorf mit ihrem Pkw, Honda, auf der Staatsstaße 2550 von Altötting kommend in Richtung Mühldorf. Kurz vor der Eisenbahnbrücke in Ehring kam der Pkw in einer langgezogenen Rechtskurve aus bislang nicht geklärten Gründen ins Schleudern und kam so auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß der Pkw mit einem entgegenkommenden Klein-Lkw, Fiat, zusammen, den ein 23-Jähriger aus Tüßling lenkte und keine Chance hatte, den Zusammenstoß zu vermeiden.

Die 28-Jährige wurde durch den Aufprall in ihrem Pkw eingeklemmt und verstarb an der Unfallstelle, so dass die verständigte Feuerwehr aus Weiding nur eine Tote aus dem Auto bergen konnte.

Der 23-Jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt (HWS-Trauma) und kam mit dem BRK ins KH Mühldorf.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro. Durch den Verkehrsunfall wurde auch eine Leitplanke beschädigt. Der Schaden zum Nachteil der Straßenmeisterei Ampfing beträgt ca. 500 Euro.

von der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Gutachter beauftragt, damit diesr die endgültige Ursache des Verkehrsunfalls feststellt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser