Polizei stellt Joints und Betäubungsmittel sicher

Mühldorfer (34) dreht bei Drogenkontrolle durch!

Mühldorf - Am Dienstag, 7. November, wurde ein 34-jähriger Mühldorfer durch Beamte des Einsatzzuges Traunstein einer Personenkontrolle unterzogen. Das Ganze lief aus dem Ruder:

Im Verlauf des Gespräches wurden bei dem Mann drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Bei anschließender Durchsuchung der Person konnten zwei fertig gedrehte Joints aufgefunden werden.

Als ihm durch die Beamten die Sicherstellung der Joints erklärt wurde, schwenkte die zunächst ausgeglichene Stimmung des 34-Jährigen plötzlich um. Er versuchte vehement, den Beamten die zuvor sichergestellten Joints zu entreißen und diese zu vernichten. Da sich der Mann nicht mehr beruhigen ließ, mussten ihm schließlich Handschellen angelegt werden, woraufhin er die eingesetzten Beamten zu allem Überfluss auch noch mit diversen Schimpfworten beleidigte.

Bei einer anschließenden Wohungsdurchsuchung konnten weitere Betäubungsmittel in Form von Marihuana aufgefunden werden.

Den Mühldorfer erwarten nun Strafanzeigen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, sowie wegen Beleidigung.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Operative Ergänzungsdienste Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser