Pressebericht Polizei Mühldorf

Lkw kracht gegen teures Firmen-Inventar und flüchtet

Mühldorf am Inn - Am Wochenende verursachte ein Unbekannter einen massiven Schaden an einem Radioaktivitätsmessgerät. Der Täter flüchtete unbemerkt von der Unfallstelle.

Im Zeitraum von Samstag, den 2. Februar, 13.30 Uhr, bis Montag, 4. Februar, 7 Uhr kam es an der Zufahrt zu einer Recyclingfirma in der Marie-Curie-Straße in Mühldorf zu einer Verkehrsunfallflucht mit rund 15.000 Euro Sachschaden

Der bislang unbekannte Verursacher hatte eine Radioaktivitätsmessanlage, die an der Zufahrt zum Firmengelände angebracht war erfasst, aus der Verankerung gerissen und dadurch unbrauchbar gemacht. Der Verursacher war im Anschluss von der Unfallstelle geflüchtet.

Auf Grund des Schadens wird davon ausgegangen, dass es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Lkw handelt. Die Polizei Mühldorf hat zusammen mit einem Spezialisten der Unfallfluchtfahndung die Ermittlungen wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort aufgenommen. 

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Mühldorf unter Tel. 08631/3673-0.

Pressebericht Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT