Rollerfahrer erlitt schwere Verletzungen

Mühldorf - Ein 39-Jähriger erlitt schwere Handverletzungen bei einem Unfall mit seinem Roller. Er fuhr einem Auto ungebremst auf.

Am Samstagabend gegen 18.40 Uhr übersah ein 39-jähriger Mann aus Schwindegg im Bereich der Innstraße in Mühldorf einen Pkw und fuhr mit seinem Roller auf diesen auf. Hierbei kam er zu Sturz und zog sich schwere Finger-Verletzungen zu. Er kam mit dem Rettungswagen in die Mühldorfer Klinik. Der Pkw-Fahrer, ein 23jähriger Mann aus Buchbach, blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 4000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © gbf

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser