vierstelligen Geldbetrag erbeutet

Taschendiebe schlagen auf dem Mühldorfer Oldtimermarkt zu

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Am Sonntagvormittag haben Taschendiebe bei einem Oldtimerteilemarkt zugeschlagen. Die Geldbörsen haben die Geschädigten in der Hose, der Jackeninnentasche und in einer Handtasche am Körper mitgeführt.

Im Zeitraum vom Sonntag, zwischen 9 bis 12.30 Uhr, wurden insgesamt drei Geschädigten die Geldbörsen gestohlen. Alle drei besuchten den alljährlichen Oldtimerteilemarkt in der Rennbahn in Mühldorf. Die Geldbörsen führten die Geschädigten in der Hose, der Jackeninnentasche und in einer Handtasche am Körper.

Insgesamt wurde ein niedriger vierstelliger Geldbetrag entwendet. In dem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, dass bei größeren Veranstaltungen, bei denen auch größere Mengen von Bargeld mitgeführt werden, immer wieder bandenmäßige Trickdiebe in Erscheinung treten können.

Tipps gegen Trickdiebe

Bewahren sie ihr Geld deshalb sicher auf, zum Beispiel in Brusttaschen, gewähren sie niemand Einblick in ihr Portemonnaie, da oftmals bei Käufen ausspioniert wird, ob die Person eine größere Bargeldmenge bei sich hat und wo dieses dann wieder deponiert wird. Tragen sie Geld und Zahlungskarten immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.

In mitgeführten Taschen und Rucksäcken am Rücken ist es für Trickdiebe eine leichte Übung, Wertgegenstände unbemerkt zu entwenden. Tragen sie ihre Hand- oder Umhängetaschen immer mit der Verschlussseite zum Körper.

Sperren sie im Fall eines Diebstahles sofort ihre Kredit- oder Girokarte (früher als EC-Karte bezeichnet) unter der Sperr-Notruf- Nr. 116 116.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser