Räuberische Erpressung in Mühldorf

"Geld her - oder es passiert was!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Am frühen Sonntagabend meldete sich ein 27-jähriger Mühldorfer bei der Polizei, weil er in der Nacht am Stadtplatz attackiert wurde

Es kamen ihm dabei zwei ausländisch aussehende Männer entgegen. Nachdem beide Männer an ihm vorbeigegangen waren drehten sie um und gingen dem 27-Jährigen nach. Im Anschluss fing einer der beiden Männer, er war dunkelhäutig, ca. 185 cm groß, ca. 25 Jahre alt, schlank und hatte afrikanisches Aussehen, an den späteren Geschädigten zu schubsen. Dieser ignorierte das Ganze und überlegte nur, wie er denn wegkommen könne.

Der zweite Mann, ca. 175 cm groß, ca. 25 Jahre alt, schlank, osteuropäisches/slawisches Aussehen, sprach ihn dann in gebrochenem Deutsch mit ausländischem Akzent mit den Worten „Geld her oder es passiert was.“ an.

Der 27-jährige Mann fühlte sich eingeschüchtert und nahm einen 50-Euro-Schein aus dem Geldbeutel. Diesen ließ er zu Boden fallen und als der dunkelhäutige Mann sich danach bückte, lief er in Richtung Münchener Straße davon. Die beiden Männer liefen ihm kurz nach erreichten ihn aber nicht mehr.

Der 27-Jährige blieb bei dem Vorfall unverletzt; er konnte die beiden Männer aus sicherer Entfernung noch an der Einmündung Altmühldorfer Weg/Münchener Straße stehen sehen.

Die Polizei Mühldorf bittet unter Tel. 08631/3673-0 um Hinweise.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser