Vor den Augen der Polizei in Mühldorf

Radler (16,17) fahren bei Rot über die Ampel 

Mühldorf am Inn - Direkt vor den Augen der Polizei fuhren am Sonntagnachmittag zwei Teenager auf dem Fahrrad noch schnell über eine rote Ampel. Sie wurden von der Polizei gestoppt und auf ihr Fehlverhalten hingewiesen.

Am Sonntagnachmittag stand eine Streife der Polizeiinspektion Mühldorf als zweites Fahrzeug auf dem Rechtsabbiegestreifen gerade an der Ampel Friedrich- Ebert-Straße und Innere-Neumarkter- Straße. 

Als die Ampel bereits aus Richtung Friedrich-Ebert-Straße auf grün schaltete, fuhr plötzlich ein 17-jähriger Asylbewerber mit seinem 16-jährigen Freund auf der Mittelstange aus Richtung Innere-Neumarkter- Straße noch über die Kreuzung. 

Da die Ampel jedoch aus Richtung Friedrich-Ebert- Straße bereits Grün zeigte, mussten die Beiden, zudem sie verbotswidrig zu zweit auf dem Fahrrad für nur eine Person saßen, bei Rot über die Kreuzung gefahren sein. 

Die beiden wurden anschließend durch die Streife angehalten und ihnen wurde ihr Fehlverhalten aufgezeigt. Zudem muss der Fahrer mit einer Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige aufgrund des Rotlichtverstoßes rechnen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser