Sie wollten das Zehnfache

Streit wegen Bezahlung in Mühldorf - Polizei muss schlichten

Mühldorf - Zu einem Streit zwischen Auftraggeber und Handwerkern kam es am Montag, 26. August. Grund der Auseinandersetzung war die Bezahlung.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 56-jähriger Mühldorfer verständigte sich am Montag Vormittag mit vier bislang unbekannten Personen, die ihm die Auswechslung seiner Dachrinne anboten, hierfür auf einen niedrigen dreistelligen Betrag. Als die Arbeiten beendet waren, verlangten die Personen dann plötzlich das nahezu Zehnfache des ursprünglich vereinbarten Preises, woraufhin ein Streitgespräch zwischen den Parteien entstand und der Hausbesitzer schließlich die Polizei Mühldorf verständigte.

Noch vor Eintreffen der Streifenbesatzung waren die vier Personen plötzlich wieder mit einem Preis einverstanden, der nur leicht gegenüber dem vereinbarten Ausgangsbetrag erhöht war, und sie entfernten sich schnell von der Örtlichkeit. Von den Personen ist somit lediglich bekannt, dass sie mit einem blauen Kleintransporter mit polnischem Kennzeichen unterwegs waren. Weitere Hinweise hierzu nimmt die Polizei Mühldorf, T.: 08631/3673-0, entgegen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT