Massenschlägerei am Stadtplatz: nur erfunden!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Bereits zum zweiten Mal hat ein 34-Jähriger einen falschen Notruf bei der Polizei getätigt. Dieses Mal erfand er eine Massenschlägerei am Stadtplatz:

Am 29. November gegen 01.20 Uhr ging bei der Einsatzzentrale in Rosenheim ein Notruf ein, in dem ein Mann eine Schlägerei mit 5 Beteiligten am Stadtplatz in Mühldorf mitteilte.

Ein Streifenfahrzeug der Polizei Mühldorf hatte den Bereich 15 Minuten vorher ohne Auffälligkeiten befahren und war noch in der Nähe. Trotzdem fand diese Streife den angeblichen Tatort menschenleer vor. Lediglich am Ende des Stadtplatzes stellte sie eine männliche Person fest. Der 34-jährige Mann aus dem Gemeindebereich Mühldorf gab auf Befragen zunächst an, daß er keinen Notruf getätigt habe. Der Mann hatte aber das Pech, daß ein Beamter der Streife den Mann bereits 2005 wegen mehrmaligen Notrufmißbrauches angezeigt hatte und diesen an der Stimme wieder erkannte. Letztlich konnte zweifelsfrei festgestellt werden, daß der 34-Jährige den Notruf mißbräuchlich abgesetzt hatte. Nun wird erneut gegen ihn Anzeige erstattet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser