Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wie vom Erdboden verschluckt

Vier Haftbefehle vollzogen: Mühldorfer (36) war über mehrere Monate untergetaucht

Seit Juni wurde ein 36-jähriger Mühldorfer, anfangs mit einem Haftbefehl wegen Computerbetruges, von der Staatsanwaltschaft Traunstein gesucht.

Meldung im Wortlaut

Mühldorf - Seit Juni wurde ein 36-jähriger Mühldorfer, anfangs mit einem Haftbefehl wegen Computerbetruges, von der Staatsanwaltschaft Traunstein gesucht. Er war bereits im März zu einer Geldstrafe in Höhe von knapp 1200 EUR oder 30 Tagen Haft verurteilt worden. Der Mühldorfer kam der geforderten Geldzahlung nicht nach und tauchte unter. Deshalb erließ die Staatsanwaltschaft im Juni einen Haftbefehl.

Nach wie vor blieb der 36-jährige zunächst wie vom Erdboden verschluckt. Im September kamen nach und nach insgesamt drei weitere Haftbefehle gegen den Mann hinzu. Hierbei bezahlte der Mühldorfer die geforderten Geldbußen im sehr geringen zweistelligen Bereich aus drei Ordnungswidrigkeiten-Verfahren ebenfalls nicht. Die Polizeiinspektion Mühldorf übernahm anschließend, Ende September, die intensive Ermittlungs- und Fahndungsarbeit.

Letztendlich wurden zudem Beamte der Zivilen Einsatzgruppe der Zentralen Einsatzdienste Traunstein (ZED Traunstein) hinzugezogen und das Fahndungsnetz konnte am 18. November zugezogen werden: Die zivilen Polizeibeamten des ZED Traunstein nahmen den Gesuchten gegen 12.45 Uhr im Stadtgebiet Mühldorf fest. Der 36-jährige zeigte sich hier völlig überrascht, hatte offensichtlich überhaupt nicht mit seiner Festnahme gerechnet und ließ sich widerstandslos die Handschellen anlegen.

Er kam zunächst auf die Dienststelle der Polizei in Mühldorf, konnte dann jedoch über Bekannte die geforderte Geldsumme für die erlassenen Haftbefehle aufbringen und wurde wenig später wieder auf freien Fuß gesetzt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Kommentare