Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfallflucht auf der A94 bei Mühldorf

Lkw-Fahrer gerät in Grünstreifen, knickt mehrere Schilder und Wegweiser um und flüchtet

In der Nacht von Donnerstag, den 24.11.2022, auf Freitag, den 25.112022, ereignete sich an der Anschlussstelle Mühldorf-Nord der BAB A 94, in Fahrtrichtung Passau, ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. 

Die Meldung im Wortlaut:

Mühldorf a. Inn - Dem Spurenbild nach hatte der Fahrer eines Lastkraftwagens oder eines Sattelzuges die Abfahrt an der Anschlussstelle Mühldorf-Nord verpasst und gelangte in den Grünstreifen zwischen der Hauptfahrbahn und der Ausfädelungsspur.

Im Bereich des Grünstreifens überfuhr der unbekannte Fahrzeuglenker mehrere Schilder und Wegweiser. Anschließend entfernte sich der Fahrer von der Unfallstelle in Richtung Passau, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachgekommen zu sein. Der Autobahnmeisterei entstand dadurch ein Flur- und Sachschaden in Höhe von mindestens 5.000 Euro.

Hinweise zum Unfallhergang oder zum Tatfahrzeug, das einen massiven und deutlich sichtbaren Frontschaden aufweisen müsste, werden an die Autobahnpolizei Mühldorf unter Telefon: 08631/36730 erbeten.

Pressemeldung der Autobahnpolizeistation Mühldorf a. Inn

Rubriklistenbild: © Armin Weigel / dpa

Kommentare