Polizei sucht dringend nach Zeugen

Kreuzungscrash in Mühldorf - Wer ist Schuld an dem Unfall?

Mühldorf - Am 2. Januar kam es zu einem Unfall in Mühldorf. Bei diesem Fall sucht die Polizei dringend nach Zeugen, da sich die Beteiligten uneinig darüber sind, wer die Schuld an dem Unfall trägt.

Pressemeldung im Wortlaut:


Bereits am Donnerstag, den 02.01.2020 gegen 13:20 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden an der Kreuzung Brückenstraße / Friedhofstraße in Mühldorf. Eine 78-jährige Pollingerin wollte mit ihrem Pkw, einem silbergrauen Daihatsu, nach links in die Brückenstraße einfahren. Dabei kam von links ein 40-jähriger Neuöttinger mit seinem silberfarbenen Opel Zafira und wollte die Kreuzung geradeaus passieren. Beide fuhren in die Kreuzung ein und es kam zum Zusammenstoß.

Die Pollingerin wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Die Insassen des Opels blieben unverletzt. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 7000,00 EUR.


Zum Unfallzeitpunkt war die Ampelanlage in Betrieb. Aufgrund der widersprüchlichen Angaben der Beteiligten ist bisher nicht klar, wer der Verursacher ist. Beide Beteiligte gaben an, dass ihre Ampel Grün gezeigt habe.

An der Ampelanlage standen mehrere Fahrzeuge deren Insassen als Zeugen für den Unfall in Frage kommen und Angaben zur Ampelschaltung machen könnten. Die Polizei Mühldorf bittet deshalb darum, dass sich die möglichen Zeugen unter der 08631/3673-0 melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare