In Mühldorf

Autofahrer (85) übersieht Radler: Platzwunde am Kopf 

Mühldorf - Am Dienstag übersah ein Autofahrer beim abbiegen aus dem Kreisverkehr einen 55-jährigen Fahrradfahrer. Dieser zog sich wegen eines fehlenden Helmes eine Kopfplatzwunde zu.

Am 22. Dezember gegen 7.15 Uhr ereignete sich im Stadtgebiet Mühldorf, Innere Neumarkter Straße am dortigen Kreisverkehr ein Verkehrsunfall mit einem Auto und einem Fahrradfahrer.

Ein 85-jähriger Mann aus dem Landkreis Mühldorf fuhr mit einem Mazda mit Mühldorfer Kennzeichen von Mößling kommend und wollte im Kreisverkehr nach rechts in Richtung Stadtberg abbiegen. Dabei übersah er einen 55-jährigen Mann aus dem Gemeindebereich Mühldorf auf seinem Fahrrad. Dieser wollte den Kreisverkehr geradeaus in Richtung Krankenhaus überqueren.

Aufgrund des Zusammenstoßes stürzte der Radfahrer, zog sich eine Kopfplatzwunde zu und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Einen Fahrradhelm trug der Radfahrer nach Zeugenangaben nicht. Der Mazda-Fahrer war angeschnallt und blieb unverletzt. Der Schaden am Fahrzeug beträgt rund 2000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser