Albtraum im Aufzug

Sexuelle Belästigung im Mühldorfer Krankenhaus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Am Sonntagabend wurde eine, wegen einer Verletzung zeitweise auf einen Rollstuhl angewiesene, junge Patientin des Krankenhaus Mühldorf sexuell belästigt und genötigt. Die Kripo ermittelt.

Im Aufzug des Klinikums gesellte sich gegen 19.45 Uhr ein unbekannter Mann zu der jungen Frau, die sich derzeit wegen einer Verletzung im Mühldorfer Krankenhaus befindet und auf einen Rollstuhl angewiesen ist. 

Albtraum im Aufzug

Der Unbekannte umarmte und streichelte die Frau und fing im weiteren Verlauf an sie zu küssen und an intimen Stellen zu berühren. Als sich die Aufzugtüren öffneten, schob der Mann die Patientin noch auf den Gang hinaus, versuchte jedoch weiterhin sie zu umarmen und zu küssen. Letztendlich konnte die junge Frau den Unbekannte wegstoßen und mit ihrem Rollstuhl in ihr Zimmer fahren.

Täter möglicherweise auch Patient

Das Klinikum verständigte unmittelbar nach Mitteilung durch die Patientin die Polizei. Die Kripo Mühldorf hat die Ermittlungen wegen sexueller Nötigung nach dem bisher noch nicht identifizierten Mann aufgenommen und geht davon aus, dass es sich möglicherweise um einen Patienten einer anderen Station handeln könnte.

Der Mann wird um die 160 cm groß, etwa 40 Jahre alt, schlank, mit schwarzen, kurzen Haaren beschrieben, er trug einen blauen Trainingsanzug.

Hinweise nimmt die Kripo Mühldorf unter der Telefonnummer 08631/3673-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser