Jugendschutzkontrolle im Raum Mühldorf:

Alkohol, Zigaretten und gefährliche Gegenstände

Mühldorf am Inn - Der "Einsatzzug Mühldorf" hatte am Wochenende in der Stadt kontrolliert. Dabei wurden  Jugendliche mit Zigaretten, Alkohol und sogar einer Waffe erwischt.

Am 21. März, gegen 20.30 Uhr, wurden Jugendschutzkontrollen in Mühldorf vom Einsatzzug Mühldorf durchgeführt. Zuerst wurden drei Jugendliche in der Altstadt kontrolliert. Ein 16-jähriger Jugendlicher hatte eine Schachtel Zigaretten dabei, die er von älteren Freunden erworben hatte. Diese wurden zum Schutz des Jugendlichen sichergestellt. Die Eltern des Burschen wurden benachrichtigt.

Die zweite Kontrolle fand gegen 21.00 Uhr im Stadtpark in Mühldorf statt. Hier trafen sich einige Jugendliche und junge Erwachsene, um sich „heiter“ zu betrinken. Bei der Kontrolle durch den Einsatzzug Mühldorf sowie der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein. wurden mehrere angetrunkene Jugendliche festgestellt. Für drei von ihnen war die feuchtfröhliche Party vorbei, denn der Alkoholpegel war zu hoch. Die Jugendlichen mussten von den Erziehungsberechtigten abgeholt und nach Hause gebracht werden.

Ein 17-jähriger Jugendliche hatte sogar ein Einhandmesser dabei. Dieses wurde von der Polizei sichergestellt und in Verwahrung genommen. Gegen ihn wird ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd Operative Ergänzungsdienste Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser