Polizeikontrollen in Mühldorf und Polling

Zahlreiche "Geisterradler" geschnappt

Mühldorf a. Inn/Polling - Am Donnerstag kontrollierten zivile Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn im Dienstbereich verstärkt Fahrradfahrer. Auch der Fahrer eines Kleintransporters fiel auf.

Am Donnerstag führten zivile Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn im Dienstbereich verstärkt Kontrollen von Fahrradfahrern durch.

Dabei konnten in der Inneren Neumarkter Straße 15 so genannte "Geisterradler" festgestellt werden. In diesem Bereich kommt es häufig zu Verkehrsunfällen mit Beteiligung von Radfahrern. Alle Radfahrer mussten ein Verwarnungsgeld bezahlen.

Weiter konnten drei Radfahrer mit der verbotswidrigen Nutzung eines Mobiltelefons festgestellt werden. Auch hier musste ein Verwarnungsgeld bezahlt werden. Auch wurden die Rahmennummern der Fahrräder überprüft. Es konnten keine entwendeten Fahrräder festgestellt werden.

Gegen 20.05 Uhr wurde der Fahrer eines Kleintransporter einer verdachtsunabhängigen Kontrolle in Polling unterzogen. Bei dem 40-Jährigen konnte eine deutliche Alkoholisierung festgestellt werden.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und der Fahrer musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser