Polizeikontrollen in Mühldorf und Mettenheim

Getunte Autos wegen illegaler Einbauten aus dem Verkehr gezogen

Mühldorf am Inn/Mettenheim - Gleich zwei Autos sind den Polizeibeamten in den vergangenen Tagen ins Netz gegangen. Deren Fahrer müssen sich nun einem Bußgeldverfahren stellen.

Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf kontrollierten am Vormittag des 4. Maies im Stadtgebiet Mühldorf einen BMW-Fahrer, da das Auto eine erheblich spiegelnde Folierung der Karosserie aufwies. Da die stark spiegelnde Folie eine erhebliche Sichtbehinderung für andere Verkehrsteilnehmer darstellte, wurde dem Fahrer zunächst die Weiterfahrt untersagt.

Zudem konnte im Rahmen der Kontrolle festgestellt werden, dass die Fahrwerk-Reifen-Kombination nicht der Erlaubnis entsprach. Somit war die Betriebserlaubnis des Autos erloschen und gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Er teilt das Schicksal mit einem VW-Fahrer aus Taufkirchen, der am Samstagvormittag in Mettenheim ebenfalls einer Kontrolle unterzogen wurde. Auch dieser hatte diverse unerlaubte Einbauten vorgenommen, sodass auch bei ihm die Betriebserlaubnis erlosch und ein Bußgeldverfahren eingeleitet wird.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser