Fahrerflucht in der Lechstraße

Fahrerflucht in Mühldorf - Polizei sucht weißen SUV

Mühldorf am Inn – Nach einer Unfallflucht im Umfeld des Mühldorfer Volksfestes sucht die Polizei nach zeugen.

Pressemeldung im Wortlaut: 

In der Nacht von Freitag, 6. September, 19 Uhr, auf Samstag, 7. September, 16.30 Uhr, hatte ein 27-jähriger Waldkraiburger seinen fast neuen Skoda Octavia RS in stahlgrau auf einer Wiese an der Lechstraße abgestellt, um das Volksfest zu besuchen. 

Nach Genuss von alkoholischen Getränken nahm er zur Heimfahrt vorbildlich den Volksfestbus. Als er jedoch am Samstag Nachmittag sein Fahrzeug wieder abholen wollte, machte er die erschütternde Feststellung, dass sein Skoda angefahren und links vorne erheblich beschädigt worden war. 

Der Flüchtige hatte ganze Arbeit geleistet – außer dem gebrochenen Scheinwerfer waren links vorne der Kotflügel, die Frontschürze, die Motorhaube und sogar innen der Wischwasserbehälter beschädigt worden. Es waren auch leichte weiße Farbabriebe festzustellen. Gemäß Befragung eines Nachbarn hatte links vor dem Geschädigten in sehr auffallender Weise ein weißer BMW X3 oder X5 neuerer Bauart mit AÖ-Kennzeichen geparkt. 

Weitere Zeugen, die zu dem Ausparkunfall eventuell noch nähere Beobachtungen gemacht haben oder einen frisch beschädigten weißen BMW der X-Serie kennen, werden gebeten, sich mit der Polizei Mühldorf unter der Telefonnummer 08631/3673-0 in Verbindung zu setzen.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT