+++ Eilmeldung +++

Er verkaufte David S. die Waffe

Münchner Amoklauf: OEZ-Waffenhändler zu Haftstrafe verurteilt

Münchner Amoklauf: OEZ-Waffenhändler zu Haftstrafe verurteilt

Polizeikontrolle in Mühldorf am Inn

Trio mit dem Roller und Drogen im Gepäck auf dem Weg zu McDonalds

Mühldorf am Inn - Ein Trio hat die Polizei am Samstag in Mühldorf gestoppt. Eigentlich ging es nur um den überbeladenen Roller. Doch dann bemerkten die Beamten noch etwas anderes.

Kurz nach Mitternacht am 16. Dezember fiel einer Streife der Polizeiinspektion Mühldorf bei der Fahrt von der Europastraße über die Salzburgstraße zur Harthauser Straße ein 50er Roller auf, der mit drei jungen Männern besetzt war, von denen die beiden Sozii keinen Schutzhelm trugen.

Nachdem sie angehalten wurden, gaben sie an, dass sie zum McDonalds fahren wollten. Ihr Pech war nur, dass den beiden Beamten auch aufgefallen war, dass sie kurz vor dem Stopp noch etwas ins angrenzende Feld geworfen hatten, was sich dann als Tütchen mit einer Ecstasy-Tablette und Marihuana - in Alufolie verpackt - herausstellte.

Auch wenn das Trio mit dem 18-jährigen Fahrer und den beiden 17-jährigen Mitfahrern aus Mühldorf beziehungsweise Trostberg den vorhergehenden gemeinsamen Besitz nun abstreiten wollte, müssen alle drei mit einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Außerdem werden ihnen auch noch die Ordnungswidrigkeiten wegen der fehlenden Helme und der Überbesetzung des Rollers vorgeworfen, die mit einem Bußgeld zu ahnden sind. Außerdem wird auch die Führerscheinstelle über den Vorfall informiert.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser