Bundespolizei sucht Zeugen

Lärmschutzwand am Mühldorfer Bahnhof beschmiert

+
Die beschmierte Fluchttür

Mühldorf am Inn - Unbekannte haben am Bahnhof eine Lärmschutzwand beschmiert und dabei erhebliche Sachschäden verursacht. Die Polizei bittet um Hinweise.

Unbekannte Täter haben am Bahnhof eine Schallschutzwand an mehreren Stellen beschmiert und dabei einen Sachschaden in Höhe von circa 1.200 Euro verursacht. Mitarbeiter der Südostbayernbahn stellten den Schaden im Rahmen einer Sicherheitsüberprüfung im Einfahrtsbereich des Bahnhofes aus Richtung München fest. 

Dabei wurden Teile der Wand sowie eine Fluchttür mit Schmierereien und Schriftzügen in schwarzer Farbe verunstaltet. Zugang zu dieser gefährlichen Örtlichkeit in unmittelbarer Gleisnähe verschafften sich die Täter vermutlich über die Fluchttür. Die zuständige Bundespolizei in Mühldorf ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und bittet die Bevölkerung um Hinweise auf den oder die Täter. Wer hat am Bahnhof Mühldorf entsprechende Feststellungen gemacht? Hinweise nimmt die Bundespolizei in Mühldorf unter der Telefonnummer 08631-16660-0) oder jeder andere Polizeidienststelle entgegen.

Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Passau

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser