Am Samstag in Mühldorf am Inn

Open-Air "Die 90er live" - Polizei zieht Bilanz

Mühldorf am Inn - Beim Open-Air in Mühldorf hat es am Samstag (22. Juni) einige unschöne Ereignisse gegeben. Insgesamt verlief jedoch alles positiv, lautet das Fazit der Polizei.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Das laut Veranstalterangaben von 8.000 Konzertgästen gut besuchte Open Air "Die 90er live" war überwiegend von einer positiven Feierlaune und einem friedlichen Charakter geprägt. Trotzdem gab es polizeilich relevante Ereignisse, die jeweils in übermäßigem Alkoholkonsum ihren Auslöser fanden.

So kam es gegen 18.45 Uhr zu einer wechselseitigen Körperverletzung am Volksfestparkplatz, nachdem zwei männliche Personen einen verbalen Streit zwischen einem Pärchen beobachtet hatten und in diesen eingriffen. Im Zuge der anschließenden Rauferei wurde einer der beiden männlichen Personen mittels eines Faustschlages durch den männlichen Part des Pärchens zu Boden gebracht und dort liegend in den Brustbereich getreten. Der weitere Fortgang der Auseinandersetzung konnte alsbald vom Sicherheitsdienst unterbunden werden. Unmittelbar nach dem Vorfall trafen die alarmierten Einsatzkräfte der Polizei und des Rettungsdienstes ein. Die an der Auseinandersetzung beteiligten Personen standen merklich unter starkem beziehungsweise sehr starkem Alkoholeinfluss. Der zu Boden geschlagene Mann wurde vor Ort ärztlich versorgt.

Gegen 19.35 Uhr beschlossen zwei alkoholisierte Männer gegen einen Standbetreiber beziehungsweise dessen Angestellte aggressiv zu agieren. Ein Angestellter griff dabei nach einem im Stand befindlichen Küchenmesser und drohte den Angreifern. Einer der beiden erheblich angetrunkenen Männer versuchte während der Auseinandersetzung in den Innenbereich des Standes zu gelangen und verletzte sich dabei durch eine gebrochene Scheibe am Unterarm, was eine Verbringung in Krankenhaus erforderlich machte. Auslöser der Streitigkeit war eine vor etwa einer Stunde stattgefundene Maßregelung, als die beiden Männer neben dem Stand urinierten.

Um 20.10 Uhr gerieten erneut Konzertbesucher auf dem Volksfestparkplatz in einen Streit, der schnell in einer körperlichen Auseinandersetzung gipfelte. Zwei Freundinnen kamen mit einer unbekannten und später flüchtenden Täterin in Streit, die angeblich unvermittelt körperlich aggressiv reagierte. Die beiden leicht verletzten Geschädigten waren sehr stark alkoholisiert, was eine detaillierte polizeiliche Befragung unmöglich machte. Hinweise zu dem Vorfall und der bis dato unbekannten Täterin nimmt die Polizeiinspektion Mühldorf am Inn unter der Telefonnummer 08631/36730 entgegen.

"Durch die strafrechtlich relevanten Ereignisse sollte das positive Gesamtbild der Veranstaltung nicht getrübt werden. Es handelte sich bei den Taten um unschöne Einzelfälle unter teilweise erheblichem Alkoholeinfluss, auf die sehr schnell und professionell von allen Akteuren rund ums Thema Sicherheit reagiert wurde", sagt der Einsatzleiter der Polizei, Polizeioberrat Dieter Hausberger, Leiter der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Angelika Warmuth

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT