Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gewalt auf dem Mühldorfer Volksfest

Tachertinger gehen auf Polizisten los

Mühldorf am Inn - Besucher des Volksfestes griffen am dritten September Polizisten in der Volksfestwache an.

Pressemeldung im Wortlaut:

Am dritten September, gegen 20.30 Uhr. Ein 30-jähriger Eggenfeldener hatte seiner Begleiterin, einer 24-Jährigen Frau aus Tacherting, mehrfach Bier übergeschüttet, weshalb dieser aus einem Zelt auf dem Mühldorfer Traditionsvolksfest verwiesen werden sollte. Da der Eggenfeldener der Aufforderung der Zelt-Security gemäß Zeugenaussagen nicht folgte und sogar mit dem Fuß in Richtung eines Security-Mitarbeiters getreten hatte, wurde dieser in Begleitung der Frau aus Tacherting der mit Verstärkung durch die Operativen Traunstein betriebenen Volksfestwache der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn überstellt.

In der Volksfestwache solidarisierte sich das stark alkoholisierte Paar und die Frau musste aufgrund aggressiven Herumschreiens aus der Wache verwiesen werden. Der Eggenfeldener griff dabei unvermittelt einen Polizeibeamten an und nahm diesen mit massiver Gewalt in den sogenannten „Schwitzkasten“. Mehrere Beamte waren nötig, den 30-Jährigen zu Boden zu bringen und zu fesseln. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen musste auch die äußerst aggressive Tachertingerin zu Boden gebracht und fixiert werden, wobei die Frau wild um sich schlug und trat sowie einem Polizeibeamten in den Unterarm biss.

Beide Personen wurden in Gewahrsam genommen und zur Polizeiinspektion Mühldorf am Inn verbracht. Überdiese wurden angeordnete Blutentnahmen durchgeführt. Aufgrund der massiven Aggressivität des Vorfalles werden über die justiziellen Folgen hinaus in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Mühldorf am Inn mehrjährige und räumlich weitrechende Betretungs- bzw. Näherungsverbote für das Traditionsvolksfest verhängt.

Die Pressemeldung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare