20-Jähriger nächtigt in Arrestzelle

Fauststöße ins Gesicht: Heftige Auseinandersetzung in Mühldorfer Asylunterkunft

Mühldorf am Inn - In der Nacht von Samstag zu Sonntag wurde die Polizei zu einer Mühldorfer Asylunterkunft gerufen, weil ein Mann verletzt am Boden lag.

Bei der Befragung stellte sich heraus, dass es zwischen zwei Somaliern im Alter von 20 und 38zu einem Streit um die Herdplatten kam, auf denen sie Abendessen kochen wollten. Dabei versetzte der jüngere dem Älteren mehrere Fauststöße ins Gesicht. Dieser erlitt dadurch unter anderem einen Nasenbeinbruch und mehrere ausgeschlagene Zähne. Beide waren mit knapp unter und über zwei Promille deutlich alkoholisiert. 

Da der jüngere Mann bei Eintreffen der Polizei immer noch aggressiv war und sich nicht beruhigen ließ, wurde er in Gewahrsam genommen und verbrachte die weitere Nacht in der Arrestzelle der Polizei Mühldorf. Im weiteren werden die beiden Männer im Rahmen der Ermittlungen wegen Körperverletzung noch zu Vernehmungen vorgeladen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT