Zeugin handelt blitzschnell

Dank Handyfotos und Super-Beschreibung: Unfallflüchtige ermittelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf a. Inn - Gestern Mittag hat eine aufmerksame Zeugin aus Niederbayern eine Unfallflucht am Stadtwall in der Nähe des Wasserschlössl beobachtet. Flux zückte sie ihr Handy ... 

Eine 36-jährige Frau aus Oberbergkirchen hatte demnach mit ihrem Mercedes rückwärts von den Querparkplätzen ausgeparkt und war gegen den Dacia einer 39-jährigen Mühldorferin gestoßen, der gegenüber längs am rechten Fahrbahnrand geparkt war. Die Zeugin hatte einen lauten Anstoß gehört und dann auch einen deutlichen Schaden an der Fahrertür des Dacia gesehen. 

Erdrückende Beweise für die Polizei

Die Verursacherin war ausgestiegen, hatte sich beide Fahrzeuge angesehen und war dann einfach von der Unfallstelle weggefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Zeugin konnte von beiden Fahrzeugen und Kennzeichen Fotos machen. Das alles präsentierte die junge Frau dann samt einer Personenbeschreibung der Autofahrerin der Polizei. 

Die Beamten konnten dank dieser Hinweise die Unfallverursacherin schnell ermitteln. Sie erwartet nun eine Strafanzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Pressemitteilung Polizei Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser