Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auseinandersetzung in Mühldorf am Inn

Gast (62) randaliert in Café und greift dann nach Pistole von Polizistin - Zeugenaufruf

Am Sonntagabend (27. März) kam es in einem Café am Stadtplatz zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem Gast und den Angestellten des Lokals.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Mühldorf – Der Gast, ein 62-jähriger Mühldorfer, beschädigte bei der Auseinandersetzung die Speisekarte. Er wurde vom Personal aufgefordert, dies zu unterlassen. Der Mühldorfer wirkte hier alkoholisiert, beleidigte und bedrohte im Anschluss die Angestellten im hohen Maße. Einer Aufforderung, das Lokal zu verlassen, kam der 62-Jährige nicht nach und es wurde die Polizei verständigt - auch, da die Situation vor Ort zu eskalieren drohte und dem Mühldorfer ein Hausverbot vom Lokalbetreiber ausgesprochen wurde.

Gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten verweigerte der Mühldorfer dann die Angabe seiner Personalien und machte deutlich, sich gegen alle Maßnahmen zu widersetzen. Bei heftiger Gegenwehr musste der Mann letztendlich von den Polizeibeamten, unter Anwendung von unmittelbarem Zwang, festgenommen werden.

Hierbei griff der Mühldorfer auch gezielt nach der Dienstwaffe einer Polizeibeamtin. Er verlor bei dieser Aktion zudem sein Taschenmesser und griff anschließend auch nach diesem - was jedoch ebenfalls misslang. Ihm wurden am Boden liegend und unter heftiger Gegenwehr die Handschellen angelegt.

Bekannte des Randalierers beleidigt ebenfalls Polizeibeamte

Auch eine anwesende und alkoholisierte Bekannte des 62-Jährigen, eine 52-jährige Frau aus dem Landkreis Erding, beleidigte und bedrohte hier die eingesetzten Polizeibeamten. Der Mühldorfer wurde anschließend auf die Dienststelle der Polizeiinspektion Mühldorf verbracht.

Die sachleitende Staatsanwaltschaft Traunstein wurde vom Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. In Absprache mit dem zuständigen Ermittlungsrichter wurde bei dem Mühldorfer eine Blutentnahme angeordnet und wenig später durchgeführt. Sein Taschenmesser wurde sichergestellt.

Nach Randale in Café: Festnahme und Anzeige gegen Mühldorfer (62)

Gegen der 62-jährigen Mühldorfer wurden Ermittlungsverfahren wegen tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, Bedrohung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch eingeleitet.

Gegen seine 52-jährige Begleiterin wurden Anzeigen wegen Beleidigung und Bedrohung aufgenommen und eingeleitet.

Dringender Zeugenaufruf: Aufgrund von Hinweisen bei der Polizei in Mühldorf, sollen Zeugen mit ihrem Handy Videoaufzeichnungen vor Ort durchgeführt haben. Diese Aufzeichnungen wären für das Ermittlungsverfahren von hoher Wichtigkeit. Der oder die Zeugen werden deshalb dringend gebeten, sich mit diesen Aufzeichnungen bei der Polizei in Mühldorf zu melden - Tel. 08631/3673-0.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © Arne Dedert/dpa

Kommentare